hintergrundbild

 

Raissa Wassiljewna vom Hohen Timp

Pedigree

Galerie

Ausstellungen

geb. 2011
SIB f 23
torbie - mc;
Classic-, evtl.Verdünnungs- und Pointträger,

Gencode:
A- BB C- D- ii OO TTb ss

PKD-frei geschallt
HCM-frei geschallt(06/2017)


Raissas Eltern:

Int. Ch. Mascha Jurjewna vom Hohen Timp   Ch. Siberian Baikal Elliot

 

Raissa war ein gehätscheltes Einzelkind. Praktisch vom ersten Tage an fanden wir sie sooo süß. Aber offensichtlich waren wir die einzigen, denn es hat sich so gut wie niemand für sie interessiert. Das war für uns nicht wirklich ein Problem. Wir waren gar nicht traurig, dass sie uns blieb. Eine Anfrage für die Zucht lehnte ich ab. Es gab dort damals noch keinen gesicherten Garten. Vielleicht habe ich mir aber auch in die eigene Tasche gelogen und ich wollte sie sowieso nicht hergeben.
Ihre Abstammung ist die Quintessenz unserer bisherigen Zucht. Sie vereint alle unsere Stammkatzen (Mietze, Peter, Minka, Wasja).
Obwohl sie keine ausgesprochen große Katze und überhaupt nicht dick ist, ist sie bemerkenswert schwer. Sie ist eben kräftig und muskulös und in ihrer Erscheinung ganz Waldkatze.
Raissa hat einen vielschichtigen Charakter. Genauso verwegen wie sie aussieht, ist sie auch. Auf der anderen Seite ist sie sehr zärtlich. Hingebungsvoll wäscht sie mir die Haare und beansprucht ganz selbstverständlich ihren Platz in meinem Bett. Auf der anderen Seite legt sie sich mit jedem an. Vor allem Minkas Position akzeptiert sie überhaupt nicht.
Natürlich soll auch von ihr mal eine Tochter zur Weiterzucht bei uns bleiben. Aber dazu müßte ich erst mal einen passenden fremden Kater finden zu dem wir kommen dürfen, in einer corona-freien Zucht.